Dreams and Daggers Cécile McLorin Salvant

Album Info

Album Veröffentlichung:
2017

HRA-Veröffentlichung:
04.02.2019

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 12,80
  • 1And Yet01:06
  • 2Devil May Care06:56
  • 3Mad About the Boy06:52
  • 4Sam Jones' Blues03:00
  • 5More03:33
  • 6Never Will I Marry04:03
  • 7Somehow I Never Could Believe09:55
  • 8If a Girl Isn't Pretty02:55
  • 9Red Instead00:34
  • 10Runnin' Wild01:39
  • 11The Best Thing for You (Would Be Me)07:12
  • 12You're My Thrill04:33
  • 13I Didn't Know What Time It Was06:29
  • 14Tell Me What They're Saying Can't Be True05:29
  • 15Nothing Like You03:49
  • 16You've Got to Give Me Some06:11
  • 17The Worm01:03
  • 18My Man's Gone Now06:27
  • 19Let's Face the Music and Dance06:54
  • 20Si J'étais Blanche05:14
  • 21Fascination01:27
  • 22Wild Women Don't Have the Blues06:51
  • 23You're Getting to Be a Habit with Me09:53
  • Total Runtime01:52:05

Info zu Dreams and Daggers

Es gibt sie tatsächlich noch, die Jahrhunderttalente, die man für eine Zukunftsperspektive des Genres dringend braucht... (Jazzthing 2013). Sie kann mit dem Besten mithalten. Ihr Blues ist bluesig, ihr Swing swingt, sie überspannt jede Oktave mit der ganzen Reihe an Emotionen - Freude, Wut, Witz, launisch, schaumige Romantik, schwere Leidenschaft - und sie macht es natürlich. 2013 veröffentlichte Cécile McLorin Salvant ihr Debut Album WomanChild bei Mack Avenue und sammelte eine Grammy -Nominierung, NPR Music's Pick für Best Jazz Vocal Album of the Year und drei Platzierungen im DownBeat als Jazz Album of the Year, Top Female Vocalist und Best Female Jazz Up and Coming Artist of the Year ein, sowie viele andere Auszeichnungen. Ihr zweites Album One To Love gewann den Grammy- Award Best Jazz Vocal Album. Cécile McLorin Salvant hat in ihrer beruflichen Laufbahn einen bemerkenswerten Aufstieg erfahren, und mit Dreams and Daggers macht sie einen weiteren großen Sprung.

"Sie liebt Jungs, die rauchen, und singt den Jazz, ohne sich anzubiedern. Die 27-jährige Cecile McLorin Salvant, multikulturell und multilingual, gilt als die Erbin von Billie Holiday und Sarah Vaughan." (H. Hielscher, spiegel.online)

"... Cécile McLorin Salvant zeigt auf Dreams And Daggers eine Reife, die umso erstaunlicher ist, wenn man sich klarmacht, dass die Sängerin über einen seltsamen Umweg zur ihrer Bestimmung fand..." (J. Engels, Jazzthing)

"Dreams And Daggers«. Süße Träume und scharfe Klingen ein starker Kontrast. Cécile McLorin Salvant ist gerade mal 28 und lebt beide Seiten in ihrer Musik aus. Das tut sie mit so viel Glaubwürdigkeit, Erfahrung und Resonanzraum, dass man sie älter einschätzt als sie in Wirklichkeit ist. Als hätte sie die wichtigsten Momente der Jazz-Tradition gefiltert, als könnte sie Sarah Vaughan, Betty Carter und Abbey Lincoln innerhalb eines Songs zum Leben erwecken. Cécile McLorin Salvant ist eine Gesangs-Performerin und damit mehr als nur eine Sängerin. Ihre Auftritte sind immer auch ein Schauspiel. So wie im New Yorker Jazz Club »Village Vanguard«, wo ihr neues Album mitgeschnitten wurde...." (S. Seidel, NDR Kultur)

"Salvant singt mit der Chuzpe der großen Stimmen von Billie Holiday bis Betty Carter von Liebe und Verrat, ohne deren Eigenheiten kopieren zu müssen." (stereoplay)

Cecile McLorin Salvant, Gesang
Aaron Diehl, Klavier
Paul Sikivie, Bass
Lawrence Leathers, Schlagzeug



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO