Beethoven: Symphony No. 1, Op. 21 Wiener Philharmoniker & Simon Rattle

Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
30.07.2021

Label: Warner Classics

Genre: Classical

Subgenre: Orchestral

Interpret: Wiener Philharmoniker & Simon Rattle

Komponist: Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Ludwig van Beethoven (1770 - 1827): Symphony No. 1 in C Major, Op. 21:
  • 1Beethoven: Symphony No. 1 in C Major, Op. 21: I. Adagio molto - Allegro con brio08:36
  • 2Beethoven: Symphony No. 1 in C Major, Op. 21: II. Andante cantabile con moto07:07
  • 3Beethoven: Symphony No. 1 in C Major, Op. 21: III. Menuetto. Allegro molto e vivace04:03
  • 4Beethoven: Symphony No. 1 in C Major, Op. 21: IV. Adagio - Allegro molto e vivace05:43
  • Total Runtime25:29

Info zu Beethoven: Symphony No. 1, Op. 21

Schon bevor Simon Rattle sein Einstandskonzert als Chef der Berliner Philharmoniker gab, sorgte er mit einem anderen Weltklasseorchester für Schlagzeilen: Es war der Zyklus der neun Beethoven-Sinfonien, den er mit den Wiener Philharmonikern in Tokio, Berlin und - natürlich - Wien dirigierte. Rattle setzte damals im Mai 2002 Maßstäbe mit dem traditionsreichsten Orchesterrepertoire überhaupt. Der Live-Mitschnitt erschien im März 2003. Nach wie vor gilt dieser Zyklus, der jetzt im Budget-Segment wiederveröffentlicht wird, als Referenzeinspielung des neuen Jahrtausends

Bereits nach den Konzerten jubelte die Wiener Presse: Der Kurier etwa feierte die Sinfonien 1 und 3 als „viel versprechende erste Etappe“ mit „überwältigender Präzision“, der Pastorale bescheinigte die Kronenzeitung „Leuchtkraft, schwebende Leichtigkeit, idyllische Schönheit“.

"Es ist dieser Spagat zwischen Freiheit und Pedanterie, zwischen Notendeutung und Notentreue, der diese Aufnahmen prägt.​ Der natürliche Atem und die Fähigkeit, Stimmungen zu erzeugen oder diese übergangslos zu transformieren, nähren den Verdacht, dass derzeit kaum ein Gespann Beethoven mit so viel Tiefsinn und Spiellust begegnen dürfte.​"

Wiener Philharmoniker
Sir Simon Rattle, Dirigent



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO