Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
18.09.2020

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1The Life and Death of Hugo Drax04:42
  • 2The Space Sailor05:38
  • 3Söndan04:51
  • 4Terminal One05:13
  • 5The Final Goodbye05:03
  • 6Pilgrimstad01:21
  • 7Arriving At Ramajay Part I01:32
  • 8Arriving At Ramajay Part II07:21
  • 9The Actor (Gonzo Goes To Pasadena)04:57
  • 10My Life In A Mirror06:08
  • 11Free as a Bird05:28
  • 12Söndan Outro02:04
  • Total Runtime54:18

Info zu Space Sailors

Das zweite Album der skandinavischen Jazz-Supergroup: Zehn Jahre nach dem tragischen Tod von Esbjörn Svensson haben sich die verbleibenden e.s.t.-Mitglieder Magnus Öström (Drums) und Dan Berglund (Bass) mit Bugge Wesseltoft zu einer skandinavischen Supergroup namens Rymden, zu Deutsch »Raum«, zusammengeschlossen.

Rymden steht als Trioformation mit einem Neuen in der Mitte: Der Norweger Bugge Wesseltoft sitzt an Klavier, Fender Rhodes und Elektronik. Deren klangliche Verschmelzung ist sein Metier; seine befreite Jazzästhetik erschließt einen weiten Raum zwischen clubtauglichen Beats und weltmusikalischer Folklore und hat ihm, sowohl solo wie auch in unzähligen Kollaborationen, bereits Weltruhm beschert. Die Musiker des Trios setzten schon vormals neue Maßstäbe im europäischen Jazz: das schwedische Trio e.s.t. (esbjörn svensson trio), formiert 1993, und die kurz darauf im norwegischen Oslo von Pianist Bugge Wesseltoft gegründete New Conception Of Jazz.

Beide Bands verbanden die Sounds und Rhythmen der Club- und Pop-Kultur mit Jazzimprovisationen. Beide Ensembles prägten bis heute eine innovative Sprache des Jazz: zwischen Elektronik, Kammermusik, Folklore und World Beats. Mit der zweiten CD »Space Sailors« ist ein weiteres leistungsstarkes wie klangvolles, aber auch ein poetisches Werk zu erwarten. Auf dem Flügel wie den Keyboards sind packende Grooves von Wesseltoft neben Dan Berglund's markant pulsierenden oder delikat gestrichenen Bass zu hören. Dazu schafft Magnus Öström mit oszillierenden Beats aufregende Rhythmen, die den Raum, den dieses Trio bespielt, komplett ausfüllen.

Dynamisch hochvariabel kreieren die drei Großmeister farbenreiche Klangbilder, die von lyrischer Melancholie über nordische Klarheit bis zu grooviger Vertracktheit ein gewaltiges Spektrum großer Emotionen bieten. Was »Rymden« immens attraktiv macht und neue Maßstäbe setzt.

"... ein genialer Mix aus abgedrehten Rhythmen, filigranen Melodien und erinnerungsprallen Texturen ..." (Stereo)

Bugge Wesseltoft, Klavier, Keyboards
Dan Berglund, Bass
Magnus Öström, Schlagzeug



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO