Cover Where The River Goes

Album Info

Album Veröffentlichung:
2018

HRA-Veröffentlichung:
05.10.2018

Label: ECM Records

Genre: Jazz

Subgenre: Contemporary Jazz

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Where The River Goes07:42
  • 2For Django07:15
  • 3Descendants05:32
  • 4Clearing07:26
  • 5Buenos Aires03:37
  • 6One Day My Prince Was Gone05:31
  • 7Blueshead07:41
  • 8Panorama03:27
  • Total Runtime48:11

Info zu Where The River Goes

Where The River Goes schreibt die Geschichte um Wolfgang Muthspiels gefeierte Aufnahme Rising Grace von 2016 fort. Erneut bringt es den österreichischen Gitarristen mit Brad Mehldau, Ambrose Akinmusire und Larry Grenadier zusammen und zieht dabei den Schlagzeuger Eric Harland hinzu. Mit ihrer ganz eigentümlichen Identität – wahrnehmbar sowohl in der Interpretation von Muthspiels Stücken als auch durch die Art des Zusammenspiels – verkörpert die Gruppe weitaus mehr als nur ein Gipfeltreffen unter Stars. Das Album enthält sechs Kompositionen von Muthspiel und eine von Mehldau, dazu mehrere Gruppenimprovisationen. Aufgenommen im Februar 2018 und produziert von Manfred Eicher, erscheint es sowohl auf CD als auch auf Vinyl. Während seiner Tour im Herbst mit Konzerten durch Deutschland, Belgien, Österreich, Estland und die Schweiz wird Wolfgang Muthspiel Stücke aus Where The River Goes spielen.

Wolfgang Muthspiel, Gitarre
Ambrose Akinmusire, Trompete
Brad Mehldau, Klavier
Larry Grenadier, Kontrabass
Eric Harland, Schlagzeug




Wolfgang Muthspiel
was born in 1965 in Judenburg, Austria. He played violin from age 6 and took up guitar at 15. At the Academy of Music and Performing Arts in Graz, he studied both classical and jazz guitar, subsequently winning national competitions for classical music as well as the International Guitar Competition in Mettmann, Germany. Interested in improvisation from an early age, he emigrated to the U.S. in 1986 to study at the New England Conservatory. At the Berklee School of Music in Boston, he met Gary Burton, who invited him to join his quintet. While based in New York from 1995 to 2002, he performed with a diverse array of artists: Trilok Gurtu, Youssou N’Dour, Gary Peacock, Dave Liebman, Peter Erskine and Rebekka Bakken, among others. Current projects include his duo with Brian Blade, a quartet featuring pianist Jean-Paul Brodbeck, and a trio with Larry Grenadier and saxophonist Chris Cheek. In addition to his jazz projects, Muthspiel writes for contemporary classical ensembles and has received commissions from the Ensemble for New Music Zurich, Klangforum Wien, the Austrian Ministry of Arts, the Boston-based Marimolin ensemble and more.

Booklet für Where The River Goes

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO