Jose 'Chepito' Areas Jose Chepito Areas

Album Info

Album Veröffentlichung:
1974

HRA-Veröffentlichung:
05.02.2015

Label: Sony Music Latin

Genre: Latin

Subgenre: Latin Jazz

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Guarafeo03:49
  • 2Funky Folsom05:20
  • 3Remember Me02:44
  • 4Bambeyoko06:32
  • 5Morning Star04:18
  • 6Buscando la Gente05:00
  • 7Cerro Negro04:05
  • 8Terremoto03:16
  • 9Guaguanco in Japan03:40
  • Total Runtime38:44

Info zu Jose 'Chepito' Areas

Auch Jose 'Chepito' Areas, bei der ursprünglichen Santana-Band an Timbales, Percussion und Flügelhorn, wollte offensichtlich mal ein Solo-Album aufnehmen. Viele Freunde halfen ihm dabei.

Das Album enthält neun Titel im brodelnden Latin-Stil. Keine wirkliche Überraschung, aber richtig gut. 'Guarafeo', 'Funky Folsom', 'Remember Me', 'Bambeyoko', 'Morning Star' (etwas ruhiger und leicht jazzig), 'Buscando La Gente' (der Groove erinnert stark an 'Fried Neckbones'), 'Cerro Negro' (findet sich auf dem späteren Album 'Giants' als 'Pancho Villa'), 'Terremoto' und 'Guaguanco In Japan' (mit schönem Gitarrensolo).

Für Santana-Fans und Freunde afrokubanischer Rhythmen ist das kurzweilige Album uneingeschränkt zu empfehlen.

Jose Chepito Areas, Timbales, Congas, Percussion, Gesang
Neal Schon, Gitarre
Hadley Caliman, Tenorsaxophon
Tom Coster, Moog Synthesizer
Richard Kermode, Keyboards
Doug Rauch, Bass
Gregg Errico, Schlagzeug
Willie Colon, Congas


José Octavio "Chepito" Areas
born 25 July 1946 is a Nicaraguan percussionist best known for having played timbales in the Latin rock group Santana from 1969-1977 and 1987-1989.

In 1998, he was inducted into the Rock & Roll Hall of Fame for his work in Santana.

In 1997, he performed on Abraxas Pool with other members of the early 1970s iteration of Santana, including Gregg Rolie, Neal Schon, Michael Carabello, and Michael Shrieve.

Previously, he released an eponymous solo album on Columbia/CBS Records in 1974. La Gigantona, a 1976 collaboration with Nicaraguan singer-songwriter and childhood friend Alfonso Noel Lovo, was reissued by Numero Group in 2012.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO