Return To Forever (Remastered) Chick Corea

Cover Return To Forever (Remastered)

Album Info

Album Veröffentlichung:
1972

HRA-Veröffentlichung:
30.07.2021

Label: ECM Records

Genre: Jazz

Subgenre: Fusion

Interpret: Chick Corea

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Return To Forever12:06
  • 2Crystal Silence06:55
  • 3What Game Shall We Play Today04:26
  • 4Sometime Ago / La Fiesta23:18
  • Total Runtime46:45

Info zu Return To Forever (Remastered)

Return to Forever ist eines der bedeutendsten Jazz-Alben aller Zeiten. Selbst nach seiner Zeit mit Miles Davis und seinen immer einfallsreicheren Soloalben hätte nichts die Hörer auf die atemberaubende Schönheit dieses Albums vorbereiten können. Chick, hinter dem elektrischen Keyboard, führt eine brandneue Band durch vier seiner Kompositionen, die allesamt zu Klassikern geworden sind.

Stanley Clarke - einer der beständigsten musikalischen Partner von Chick - hat hier seinen ersten Auftritt am Bass, zusammen mit dem großartigen Joe Farrell am Saxophon und der Flöte, Airto am Schlagzeug und der umwerfenden Sängerin Flora Purim. Der Sound ist eindeutig elektrisch, mit brasilianischer Perkussion und einer anhaltenden Wärme, die noch nie zuvor auf einem Jazz-Album mit Plug-Ins erreicht wurde. Return to Forever ist ein Album für die Ewigkeit.

"Monatelang mußten ECM-Fans auf neue CDs aus dem Stammkatalog der Münchner Firma warten: Ohne Zeitdruck läßt Manfred Eicher, Chef des Hauses, jeder Aufnahme die Behandlung angedeihen, die ihrem Naturell entspricht - und da reicht das Spektrum von nicht CD-tauglich bis 1:1 überspielbar. Ein besonders kniffliger Fall lag mit Chick Coreas "Return To Forever" (ECM 1022/DG 811 978-2, 1982, ADD, 46:51; I:10, K:9, R:10) vor. Der vielseitige Pianist verknüpfte auf dieser Glanzleistung die Leichtigkeit südamerikanischer Rhythmen und Vokalharmonien mit der bebenden Eleganz der Jazz- Improvisation, dem intimen Charme der Kammermusik und den technischen Errungenschaften der elektronischen Klang-Reproduktion. Seine perlenden Akkordfolgen auf dem E-Piano wurden zum (unerreichten) Vorbild einer ganzen Generation von Jazzrock-Musikern. Wie Eicher das auf der Ana- logplatte recht penetrante Grundrauschen auf ein kaum noch störendes Minimum reduzierte und gleichzeitig die Dynamik erweiterte, wie Coreas klangmalerische Phantasien nun auf der CD in blitzender Klarheit erstrahlen - das hat das Zeug für eine Referenz-CD. Welch hohen technischen Standard schon die frühen ECM-Aufnahmen besaßen, demonstriert auch die erste Duo-Platte von Chick Corea mit dem Vibraphonisten Gary Burton: "Crystal Silence" (ECM 1024/DG 831 331-2, 1972, AAD, 44:30, I:9, K:9, R:10) ist Verbeugung vor der Magie der Stille und furioser Dialog, ein faszinierendes Wechselspiel von Tönen, die unter der Hand der beiden Instrumentalisten lebendig werden und zu sprechen beginnen. Während sich Chick Corea im Trio mit Bassist David Holland und Drummer Barry Altschul auf "ARC" (ECM 1009/DG 833 678-2, 1971, AAD, 40:38, I:8, K:7-8, R:7) souverän im Rahmen des damals gängigen freien Kammerjazz bewegt, erschloß Jan Garbarek mit "Witchi-Tai-To" (ECM 1041/DG 833 330-2, 1974, AAD, 46:07, I:10, K:8, R:10) dem Jazz neue Farbtupfer. Die Aufnahme ist das unübertroffene Meisterstück des norwegischen Saxophonisten und eine der "freundlichsten" Annäherungen des Jazz an außereuropäische Musik. Was bei Garbarek später zur romantischen Schönfärberei wird, ist hier noch pure Kraft. Die CD, sauber überspielt, rückt auch die Leistungen von Bobo Stenson, Piano, Palle Danielsson, Baß, und Jon Christensen, Schlagzeug, ins rechte (Laser-) Licht." (stereoplay)

Chick Corea, Fender Rhodes
Stanley Clarke, Bass (tracks 1-3), Kontrabass (track 4)
Joe Farrell, Flöte, Sopransaxofon
Airto Moreira, Schlagzeug, Percussion
Flora Purim, Gesang, Percussion

Digitally remastered



Keine Biografie vorhanden.

Booklet für Return To Forever (Remastered)

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO