Chopin The Complete Nocturnes Kun-Woo Paik

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
05.03.2019

Label: Universal Music

Genre: Classical

Subgenre: Instrumental

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Frédéric Chopin (1810 - 1849): Chopin The Complete Nocturnes:
  • 1Nocturne No.1 in B flat minor, Op.9 No.107:14
  • 2Nocturne No.11 in G minor, Op.37 No.106:53
  • 3Nocturne No.12 in G, Op.37 No.205:39
  • 4Nocturne No.2 in E flat, Op.9 No.205:05
  • 5Nocturne No.7 in C sharp minor, Op.27 No.105:43
  • 6Nocturne No.14 in F sharp minor, Op.48 No.206:53
  • 7Nocturne No.5 in F sharp, Op.15 No.203:46
  • 8Nocturne No.17 in B, Op.62 No.108:08
  • 9Nocturne No.6 in G minor, Op.15 No.304:38
  • 10Nocturne No.19 in E minor, Op.72 No.104:42
  • 11Nocturne No.13 In C Minor, Op.48 No.106:53
  • 12Nocturne No.4 in F, Op.15 No.104:58
  • 13Nocturne No.9 in B, Op.32 No.105:09
  • 14Nocturne No.18 in E, Op.62 No.206:50
  • 15Nocturne No. 8 in D-Flat Major, Op. 27 No. 206:54
  • 16Nocturne No.16 in E flat, Op.55 No.206:46
  • 17Nocturne No.10 in A flat, Op.32 No.205:22
  • 18Nocturne No.15 in F minor, Op.55 No.105:22
  • 19Nocturne No.21 in C minor, Op.posth.03:13
  • 20Nocturne No.3 in B, Op.9 No.307:48
  • 21Nocturne No. 20 in C-Sharp Minor, Op. posth.04:44
  • Total Runtime02:02:40

Info zu Chopin The Complete Nocturnes

Bereits im Alter von 10 Jahren trat Kun Woo Paik erstmals öffentlich als Pianist auf und spielte Edvard Griegs Klavierkonzert mit dem Korean National Orchestra. Fünf Jahre später ging er nach New York an die Juilliard School, um zu studieren. Es schlossen sich Studienaufenthalte in London sowie in Italien an.

Kun-Woo Paik, Klavier
Warsaw Philharmonic Orchestra
Antoni Wit, Dirigent




Kun-Woo Paik
Bereits im Alter von 10 Jahren trat Kun Woo Paik erstmals öffentlich als Pianist auf und spielte Edvard Griegs Klavierkonzert mit dem Korean National Orchestra. Fünf Jahre später ging er nach New York an die Juilliard School, um zu studieren. Es schlossen sich Studienaufenthalte in London sowie in Italien an.

Die internationale Laufbahn des Künstlers nahm ihren Anfang in New York, in dem er das gesamte Klavierwerk von Maurice Ravel aufführte. Sein Konzertdebüt mit großen Klavierkonzerten gab Kun Woo Paik in der Carnegie Hall.

Kun Woo Paik gab in jüngster Zeit Konzerte in der Carnegie Hall in New York und an der Scala in Mailand, sowie in Tokio, Peking und Shanghai, ebenso im Rahmen von Festivals in Frankreich. In den folgenden Monaten wird der Künstler in Budapest, in Seoul, in Köln und mit Recitals in Luzern und Singapur konzertieren.

Kun Woo Paiks zahlreiche Aufnahmen umfassen die Werke von Scriabin, Liszt, sämtliche Werke für Soloklavier von Mussorgsky, alle Klavierkonzerte von Rachmaninow sowie dessen Rhapsody über ein Thema von Paganini. Kun Woo Paiks Aufnahmen von Prokofiews Klavierkonzerten errangen in Frankreich bedeutende Auszeichnungen.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO