Let Yourself Be Loved Joy Denalane

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
03.09.2020

Label: Vertigo Berlin

Genre: R&B

Subgenre: Soul

Interpret: Joy Denalane

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Wounded Love03:02
  • 2Be Here In The Morning04:05
  • 3I Believe02:52
  • 4The Ride03:06
  • 5I Gotta Know03:03
  • 6Hey Dreamer03:40
  • 7Stand03:17
  • 8Love Your Love03:42
  • 9Top Of My Love03:20
  • 10Let Yourself Be Loved03:16
  • 11Put In Work03:40
  • Total Runtime37:03

Info zu Let Yourself Be Loved

Mit „Let Yourself Be Loved“ hat Joy Denalane ihr definitives Soul-Statement aufgenommen. Es geht um Liebe. Nicht nur romantische Liebe, auch um die Liebe zu Freunden, Familie und zu sich selbst. Ein musikalisches Meisterwerk, auf dem Denalane souverän alle Stränge ihres bisherigen Wirkens zusammenführt. Es geht um Identität. Musikalisch, politisch, persönlich.

In ihrer beeindruckenden Karriere hat Joy Denalane es immer geschafft, das Publikum mit emotionalen, authentischen und lebensnahen Songs in den Bann zu ziehen. Nach 4 Top10-Studio-Alben erscheint ihr neues Werk "Let Yourself Be Loved". „Es ging mir bei dieser Platte diesmal nur um die Musik, den Sound und das Gefühl, darum so unformatiert wie möglich zu sein. Die Musik sollte nur sich selbst genügen", sagt Joy Denalane. Vordergründig singt sie in den meisten Songs über die Liebe in sämtlichen Facetten.: die Liebe zu Freunden, Kindern, natürlich auch romantische Liebe. Und Das macht die gebürtige Berlinerin, die Großkünstlerin Joy Denalane allerdings nicht weniger kämpferisch: Manchmal geht es auch um die Abwesenheit von Liebe, wenn man über Liebe singt. Nicht nur deswegen ist „Let Yourself Be Loved“ die Essenz von Joy Denalane.

"Mit ›Let Yourself Be Loved‹ hat sie ein Album geschaffen, das alle Facetten der Liebe zelebriert." (Stereo)

Joy Denalane




Joy Denalane
Joy Denalane hat deutschen Soul erfunden und damit deutschen Pop geprägt. Sie hat mit Freundeskreis und Max Herre gearbeitet und ihre ganz eigene Stimme gefunden. Viele ihrer Songs sind für die Ewigkeit. Mit ihrem neuen Album „Gleisdreieck“, dem ersten seit sechs Jahren, macht sie sich auf die Suche nach ihrer Identität – und zeichnet dabei fast beiläufig ein Bild ihrer Heimatstadt Berlin im Hier und Jetzt.

Das Gleisdreieck in Berlin ist ein seltsamer Nicht-Ort, morbides Brachland zwischen Ost und West, mitten in der Stadt und gleichzeitig am Rande. Für Joy Denalane ist dieser Ort dennoch voller Bedeutung. Hier ist sie aufgewachsen und hier ist sie geworden, wer sie heute ist: eine von Deutschlands ausdrucksstärksten, einflussreichsten und mithin besten Sängerinnen der letzten 20 Jahre.

Noch mal kurz zur Erinnerung: 1999 nahm Joy Denalane mit Max Herre das Duett “Mit dir” auf. Der Rest ist Geschichte. 2002 erschien ihr Debüt “Mamani”, die erste ernstzunehmende Soul-Platte in deutscher Sprache. Als Teil der FK Allstars half sie mit, deutschsprachigem HipHop und Pop den Weg in jene Selbstverständlichkeit zu ebnen, in der er heute prosperiert. Es folgten: Zwei weitere Top-10-Alben, “Born & Raised” und “Maureen“. Auftritte in den USA, Frankreich, Südafrika, Japan, England.

Ihr neues Album führt sie nun zurück nach Berlin, zurück ans Gleisdreieck, das sich plötzlich auch als Symbol lesen lässt: eine Gabelung ins Ungewisse, in die Vergangenheit und die Zukunft. “Ich habe mich gefragt: Was sind die Gedanken, die mich gerade wirklich umtreiben? Was habe ich zu sagen? Wer bin ich eigentlich?” Auf diesen Fragen gründen die Songs auf “Gleisdreieck”.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO