J.S. Bach: Weihnachts-Oratorium, BWV 248 (Live) Gewandhausorchester Leipzig & Gotthold Schwarz

Cover J.S. Bach: Weihnachts-Oratorium, BWV 248 (Live)

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
17.10.2019

Label: Accentus Music

Genre: Classical

Subgenre: Vocal

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 14,90
  • Johann Sebastian Bach (1685 - 1750): Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 1:
  • 1Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 1: No. 1, Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage (Live)07:23
  • 2Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 1: No. 2, Es begab sich aber zu der Zeit (Live)01:23
  • 3Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 1: No. 3, Nun wird mein liebster Bräutigam (Live)00:58
  • 4Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 1: No. 4, Bereite dich, Zion, mit zärtlichen Trieben (Live)05:19
  • 5Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 1: No. 5, Wie soll ich dich empfangen (Live)01:01
  • 6Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 1: No. 6, Und sie gebar ihren ersten Sohn (Live)00:24
  • 7Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 1: No. 7, Er ist auf Erden kommen arm (Live)02:47
  • 8Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 1: No. 8, Großer Herr und starker König (Live)04:38
  • 9Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 1: No. 9, Ach mein herzliebes Jesulein (Live)01:11
  • Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2:
  • 10Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2: No. 10, Sinfonia (Live)05:22
  • 11Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2: No. 11, Und es waren Hirten in derselben Gegend (Live)00:44
  • 12Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2: No. 12, Brich an, o schönes Morgenlicht (Live)00:51
  • 13Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2: No. 13, Und der Engel sprach zu ihnen (Live)00:45
  • 14Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2: No. 14, Was Gott dem Abraham verheißen (Live)00:49
  • 15Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2: No. 15, Frohe Hirten, eilt, ach eilet (Live)03:42
  • 16Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2: No. 16, Und das habt zum Zeichen (Live)00:22
  • 17Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2: No. 17, Schaut hin, dort liegt in finstern Stall (Live)00:38
  • 18Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2: No. 18, So geht denn hin, ihr Hirten, geht (Live)00:53
  • 19Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2: No. 19, Schlafe, mein Liebster, genieße der Ruh (Live)09:05
  • 20Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2: No. 20, Und alsobald war da bei dem Engel (Live)00:15
  • 21Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2: No. 21, Ehre sei Gott in der Höhe (Live)02:15
  • 22Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2: No. 22, So recht, ihr Engel, jauchzt und singet (Live)00:27
  • 23Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 2: No. 23, Wir singen dir in deinem Heer (Live)01:24
  • Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 3:
  • 24Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 3: No. 24a, Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen (Live)01:41
  • 25Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 3: No. 25, Und da die Engel von ihnen gen Himmel fuhren (Live)00:08
  • 26Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 3: No. 26, Lasset uns nun gehen gen Bethlehem (Live)00:44
  • 27Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 3: No. 27, Er hat sein Volk getröst (Live)00:46
  • 28Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 3: No. 28, Dies hat er alles uns getan (Live)00:44
  • 29Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 3: No. 29, Herr, dein Mitleid, dein Erbarmen (Live)07:29
  • 30Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 3: No. 30, Und sie kamen eilend (Live)01:26
  • 31Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 3: No. 31, Schließe, mein Herze, dies selige Wunder (Live)05:34
  • 32Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 3: No. 32, Ja, ja, mein Herz soll es bewahren (Live)00:25
  • 33Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 3: No. 33, Ich will dich mit Fleiß bewahren (Live)00:53
  • 34Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 3: No. 34, Und die Hirten kehrten wieder um (Live)00:26
  • 35Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 3: No. 35, Seid froh dieweil (Live)00:38
  • 36Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 3: No. 24b, Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen (Live)01:56
  • Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 4:
  • 37Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 4: No. 36, Fallt mit Danken, fallt mit Loben (Live)05:22
  • 38Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 4: No. 37, Und da acht Tage um waren (Live)00:32
  • 39Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 4: No. 38, Immanuel, o süßes Wort (Live)02:23
  • 40Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 4: No. 39, Flößt, mein Heiland, flößt dein Namen (Live)05:53
  • 41Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 4: No. 40, Wohlan! Dein Name soll allein (Live)01:22
  • 42Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 4: No. 41, Ich will nur dir zu Ehren leben (Live)04:48
  • 43Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 4: No. 42, Jesus richte mein Beginnen (Live)01:53
  • Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 5:
  • 44Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 5: No. 43, Ehre sei dir, Gott, gesungen (Live)06:36
  • 45Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 5: No. 44, Da Jesus geboren war zu Bethlehem (Live)00:25
  • 46Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 5: No. 45, Wo ist der neugeborne König der Juden? (Live)01:57
  • 47Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 5: No. 46, Dein Glanz all' Finsternis verzehrt (Live)00:54
  • 48Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 5: No. 47, Erleucht' auch meine finstre Sinnen (Live)04:35
  • 49Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 5: No. 48, Da das der König Herodes hörte (Live)00:14
  • 50Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 5: No. 49, Warum wollt ihr erschrecken? (Live)00:36
  • 51Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 5: No. 50, Und ließ versammeln alle Hohepriester (Live)01:28
  • 52Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 5: No. 51, Ach! Wann wird die Zeit erscheinen (Live)05:29
  • 53Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 5: No. 52, Mein Liebster herrschet schon (Live)00:30
  • 54Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 5: No. 53, Zwar ist solche Herzensstube (Live)00:56
  • Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 6:
  • 55Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 6: No. 54, Herr, wen die stolzen Feinde schnauben (Live)04:43
  • 56Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 6: No. 55, Da berief Herodes die Weisen heimlich (Live)00:49
  • 57Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 6: No. 56, Du Falscher, suche nur den Herrn zu fällen (Live)00:56
  • 58Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 6: No. 57, Nur ein Wink von seinen Händen (Live)03:37
  • 59Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 6: No. 58, Als sie nun den König gehöret hatten (Live)01:20
  • 60Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 6: No. 59, Ich steh an deiner Krippen hier (Live)01:07
  • 61Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 6: No. 60, Und Gott befahl ihnen im Traum' (Live)00:26
  • 62Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 6: No. 61, So geht! Genug, mein Schatz geht nicht von hier (Live)01:55
  • 63Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 6: No. 62, Nun mögt ihr stolzen Feinde schrecken (Live)04:16
  • 64Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 6: No. 63, Was will der Höllen Schrecken nun (Live)00:36
  • 65Weihnachts-Oratorium, BWV 248, Pt. 6: No. 64, Nun seid ihr wohl gerochen (Live)03:10
  • Total Runtime02:24:14

Info zu J.S. Bach: Weihnachts-Oratorium, BWV 248 (Live)

Weihnachtsoratorium aus Leipzig mit den Thomanern: Für viele wäre die Weihnachtszeit ohne den Trommelwirbel und die schallende Trompetenfanfare, die Johann Sebastian Bachs „Oratorium auf die Heilige Weynacht“ eröffnen, unvollständig. Seit seiner Uraufführung durch den Thomaskantor zwischen dem 1. Weihnachtsfeiertag 1734 und dem Epiphaniasfest 1735 in den beiden Leipziger Hauptkirchen St. Thomas und St. Nikolai ist Bachs sechsteiliges musikalisches Meisterwerk zu einem Eckpfeiler der Identität und des musikalischen Erbes der Stadt geworden. Die hier vorliegende Aufführung unter der Leitung von Bachs 17. Nachfolger Gotthold Schwarz mit dem Thomanerchor und dem Gewandhausorchester Leipzig, zusammen mit namhaften Solisten, lässt die festliche Größe dessen, was für viele der Inbegriff der Weihnachtsmusik in ihrem ursprünglichen Umfeld ist, mehr als lebendig werden.

„Aus alledem allerdings macht Gotthold Schwarz am Pult ein Weihnachtsoratorium, das weit mehr ist als die Summe seiner Einzelteile. Weil er es aus einem Guss musiziert, die sechs Kantaten auf einen gewaltigen großen Atem nimmt. Weil seine musikalische Rhetorik dabei ohne billige Effekte auskommt und ohne eitle Selbstdarstellung.“ (Peter Korfmacher, LVZ)

Dorothee Mields, Sopran
Elvira Bill, Alt
Patrick Grahl, Tenor (Evangelist)
Markus Schäfer, Tenor (arias)
Klaus Häger, Bass
Thomanerchor Leipzig
Gewandhausorchester Leipzig
Gotthold Schwarz, Dirigent




Gewandhausorchester
Im Grunde genommen begann die Geschichte des Gewandhausorchesters bereits 1479. In diesem Jahr nahm der Leipziger Magistrat drei sogenannte Kunstpfeifer in städtische Dienste. Bis 1840 spielten diese Stadtmusiker – ihre Zahl wuchs im Laufe der Zeit auf sieben – für das Leipziger Musikleben eine wesentliche Rolle: Sie gestalteten Feste im Rathaus ebenso wie Gottesdienste in den städtischen Kirchen musikalisch aus, wirkten bei Theaterunternehmungen mit und waren auch im Orchester des „Großen Concerts“ zu finden.

Diese Konzertunternehmung, 1743 gegründet, wurde von einer aus Adligen und Bürgern bestehenden Gesellschaft getragen. Sie war die erste ihrer Art in Leipzig. Die von ihr veranstalteten „Großen Musicalischen Concerte“ fanden zuerst in Bürgerhäusern statt. Aufgrund des großen Zuspruchs wurde bald schon ein Saal im Gasthaus „Zu den drei Schwanen“ gemietet. Hier trafen sich über 30 Jahre lang diejenigen Leipziger Bürger, die den hohen Jahresbeitrag zahlen konnten. Von dem Geld wurden die Musiker honoriert. Am Anfang waren es 16, die das Konzertorchester bildeten. Ihm gehörten zur einen Hälfte Berufsmusiker, unter ihnen die Stadtmusiker, und zur anderen Hälfte Studenten der Leipziger Universität an.

Nicht weit von den „Drei Schwanen“ entfernt wurde 1766 ein Komödienhaus eröffnet. Allerdings hatte es kein eigenes Ensemble. Es wurde von reisenden Theater- und Operntruppen bespielt, die für die orchestralen Aufgaben die Leipziger Stadtmusiker verpflichteten. Deren kleines Ensemble bekam im Laufe der Jahre jedoch Probleme, den wachsenden musikalischen Anforderungen gerecht zu werden. Deshalb wurden immer öfter Musiker des „Großen Concerts“ gebeten, das Theaterorchester zu verstärken. So vermischten sich nach und nach das Konzert- und das Theaterorchester.

Im Gewandhaus, der Gewerbehalle der Tuchmacher, gab es zu dieser Zeit einen großen, ungenutzten Dachboden. Auf Initiative eines Bürgermeisters wurde er als Konzertsaal ausgebaut. Im November 1781 fand das erste „Gewandhauskonzert“ statt. Im Publikum saß die Konzertgesellschaft aus dem Gasthaus, und im 32 Mann starken Orchester spielten die Musiker, die schon in den „Drei-Schwanen-Konzerten“ mitgewirkt hatten und deren überwiegender Teil auch beim Theater engagiert war. Daher war bald vom „Gewandhaus- und Theaterorchester“ die Rede.

1789 kam Wolfgang Amadeus Mozart nach Leipzig und gab ein Konzert im Gewandhaus. Dessen Saal war längst zum Zentrum des Leipziger Konzertlebens geworden und sollte es ein Jahrhundertlang bleiben. Die neun Sinfonien Ludwig van Beethovens erklangen weltweit erstmalig als Zyklus im Konzertwinter 1825/26, also noch zu Lebzeiten des Komponisten. Ab 1835 war Felix Mendelssohn Bartholdy Gewandhauskapellmeister. Seine „Schottische Sinfonie“ und sein Violinkonzert e-Mollwurden im Gewandhaus aus der Taufe gehoben. Unter seiner Leitung kamen Robert Schumanns Sinfonien und Franz Schuberts große C-Dur-Sinfonie zur Uraufführung. Von den Komponisten selbst dirigiert, hatten 1862 Richard Wagners „Meistersinger“-Vorspiel und 1879 Johannes Brahms’ Violinkonzert in diesem Saal ihre Weltpremiere. ….



Booklet für J.S. Bach: Weihnachts-Oratorium, BWV 248 (Live)

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO