Just the Contrafacts Adam Shulman

Album Info

Album Veröffentlichung:
2022

HRA-Veröffentlichung:
01.07.2022

Label: Cellar Live

Genre: Jazz

Subgenre: Hard Bop

Interpret: Adam Shulman

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 14,30
  • 1Spare Change05:24
  • 2More Please05:39
  • 3What Did You Do To Me?07:16
  • 4Corpus And Spirit06:50
  • 5Lover? I Hardly Know Her05:53
  • 6What Is This Thing Called?06:20
  • 7Not So Easy To Love05:55
  • Total Runtime43:17

Info zu Just the Contrafacts

Das neueste Album des in San Francisco geborenen und jetzt in New York City lebenden Pianisten Adam Shulman bringt ihn mit einem Sextett versierter Musiker zusammen, darunter Billy Drummond (Schlagzeug), Peter Washington (Bass), Jeremy Pelt (Trompete), Grant Stewart (Tenorsaxophon) und Cory Weeds (Altsaxophon). Aufgenommen im heiligen Gral der Jazz-Aufnahmestudios, Rudy Van Gelder's in Englewood, New Jersey, enthält das sieben Titel umfassende Album ausschließlich neue Shulman-Kompositionen, die über klassische Formen und Strukturen von Standards aus dem großen amerikanischen Songbook geschrieben wurden.

Just The Contrafacts war ein Projekt, das aus der Abriegelung des Jahres 2020 entstand. "Ich saß zu Hause fest und war nicht in der Lage, mit anderen Menschen zu spielen. Als sich die Monate hinzogen, brauchte ich eine Art musikalisches Ventil. Ich begann, mir die Aufgabe zu stellen, Kontrafakturen zu schreiben, d. h. neue Melodien über die Akkordstruktur von Standardmelodien aus dem Great American Songbook zu schreiben. Das war etwas, das meinen Geist beschäftigte und meine Kreativität anregte, wenn ich keine Auftritte hatte. Nachdem ich eine ganze Reihe von Melodien geschrieben hatte, dachte ich, dass es Spaß machen würde, Sextett-Arrangements zu schreiben, und als ich damit anfing, dachte ich: "Warum nicht ein Album daraus machen?" (Adam Shulman)

Da es eine Art mentale Flucht aus der Langeweile und der Angst der frühen Schließungszeit war, zog es mich zu Humor und Laune in diesen Stücken. Die Welt war für mich schon schwer genug, und ich nutzte die Musik als Mittel, um mich zu beruhigen, indem ich herumspielte und Spaß hatte. Viele der Titel der Stücke spiegeln diese Einstellung wider. Der Titel und das Cover deuten auch auf eine Flucht in eine andere Zeit und eine augenzwinkernde Anspielung auf den Film Noir hin. Ich hoffe, liebe Hörerinnen und Hörer, dass etwas von diesem Spaß und der Unbeschwertheit durchkommt und als Balsam für Ihre Seele in diesen seltsamen Zeiten dienen kann.

Adam Shulman, Klavier
Peter Washington, Kontrabass
Billy Drummond, Schlagzeug
Jeremy Pelt, Trompete
Cory Weeds, Altsaxophon
Grant Stewart, Tenorsaxophon




Adam Shulman
has been a staple of the San Francisco Jazz scene since he moved to the city in 2002. Before the move, Adam was a student at UC Santa Cruz where he received a degree in classical performance. While at UCSC he studied jazz piano with Smith Dobson.

Adam can also be seen as a sideman with countless bay area musicians and vocalists such as, Marcus Shelby, Anton Schwartz, Andrew Speight, Erik Jekabson, Ed Reed, Mike Olmos, Gary Brown, Patrick Wolff, John Wiitala, Vince Lateano, Faye Carol, Kellye Gray, Ian Carey, and Mike Zilber among many others.

Adam has played as a sideman with internationally renowned artists Stefon Harris, Willie Jones III, Dayna Stephens, Miguel Zenon, Mark Murphy, Alan Harris, Luciana Souza, Paula West, Larry Coryell, Sean Jones, Grant Stewart, John Clayton, Bobby Hutcherson, Bria Skonberg and with the Glenn Miller Orchestra.

In addition to his sideman work, Adam is a composer and arranger. He has released 4 albums of original music under his name. He has also done much of the arranging work for the jazz and cabaret singer Paula West.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO