Dubois, d'Indy & Caplet: Chamber Works Polyphonia Ensemble Berlin

Cover Dubois, d'Indy & Caplet: Chamber Works

Album info

Album-Release:
2022

HRA-Release:
20.05.2022

Label: Oehms Classics

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Artist: Polyphonia Ensemble Berlin

Composer: Andre Caplet (1878-1925), Vincent d'Indy (1851-1931), Theodore Dubois (1837-1924)

Album including Album cover Booklet (PDF)

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 48 $ 14.30
  • Théodore Dubois (1837 - 1924): Dixtuor:
  • 1Dubois: Dixtuor: I. Larghetto. Allegro non troppo08:28
  • 2Dubois: Dixtuor: II. Larghetto08:27
  • 3Dubois: Dixtuor: III. Allegretto03:06
  • 4Dubois: Dixtuor: IV. Allegro08:15
  • Vincent d'Indy (1851 - 1931): Chanson et danses, Op. 50:
  • 5d'Indy: Chanson et danses, Op. 50: I. Chanson06:22
  • 6d'Indy: Chanson et danses, Op. 50: II. Danses08:36
  • André Caplet (1878 - 1925): Suite persane:
  • 7Caplet: Suite persane: I. Scharki04:38
  • 8Caplet: Suite persane: II. Nihawend04:35
  • 9Caplet: Suite persane: III. Iskia Samaïsi08:11
  • Total Runtime01:00:38

Info for Dubois, d'Indy & Caplet: Chamber Works



The Polyphonia Ensemble Berlin, which was founded by musicians from the Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, presents French chamber music from around 1900 on this recording. The featured composers - Théodore Dubois, Vincent d'Indy and André Caplet - may have been overshadowed by their better-known contemporaries, but they nevertheless played major and original roles in the development of music in France, bequeathing us an appreciable quantity of remarkable works. At the same time, they represent three generations in the development of music at the dawn of the 20th century.

Polyphonia Ensemble Berlin



Polyphonia Ensemble Berlin
Zum Polyphonia Ensemble Berlin schlossen sich vor 20 Jahren zunächst fünf Bläser des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin zusammen. Schon bald wuchs das Ensemble – Streicher kamen hinzu, weitere Bläser und Klavier. Im Laufe der Jahre erarbeiteten sich die Musiker*innen ein weit gespanntes Repertoire von der Wiener Klassik bis zur Moderne und präsentieren regelmäßig neue originelle Programme. In nahezu allen denkbaren Kammermusik-Formationen – vom Bläsertrio bis zu großen gemischten Besetzungen – spielt das Polyphonia Ensemble Berlin interessante, auch selten gehörte Werke.

Das Bemühen um Kompositionen, die über das gängige Konzertrepertoire hinausgehen, spiegelt sich auch in mehreren CD-Aufnahmen wider. Zusammen mit dem Rundfunkchor Berlin spielte das Polyphonia Ensemble Berlin die Messe in D-Dur von Antonín Dvořák sowie die Weihnachtskantate ›Lauda per la natività del Signore‹ von Ottorino Respighi ein. Weitere CD-Projekte sind derzeit in Planung.

Konzertreisen führten das Polyphonia Ensemble Berlin – häufig in Zusammenarbeit mit der Deutschen Welle – nach Albanien, Algerien, Brasilien, Israel, Marokko, Mazedonien, die Palästinensischen Autonomiegebiete, nach Spanien und in die Türkei. Oft finden auf den Reisen zusätzlich Kammermusik-Workshops für musikinteressierte Jugendliche, Musikstudent*innen oder Berufsmusiker*innen statt. Begegnung mittels klassischer Musik und musikalische Förderung spielen im Polyphonia Ensemble Berlin seit Jahren eine große Rolle. Seit 2015 engagieren sich Mitglieder des Ensembles regelmäßig als Dozenten beim Interkulturellen Jugend-Symphonieorchester Guatemala.

Das Ensemble gibt regelmäßig Konzerte innerhalb der Kammermusikreihen des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin, außerdem beim Bundespräsidenten, im Bundeskanzleramt sowie im Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland. Seit langem bestehen zudem enge Verbindungen zum Rundfunk Berlin-Brandenburg, zu Deutschlandfunk Kultur und zu TUI Cruises.

Booklet for Dubois, d'Indy & Caplet: Chamber Works

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO