Album info

Album-Release:
2022

HRA-Release:
18.02.2022

Label: HERZÜBERKOPF MUSIK

Genre: Jazz

Subgenre: Vocal

Artist: Sandie Wollasch

Album including Album cover

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 96 $ 14.30
  • 1Better04:47
  • 2Peace of Mind04:03
  • 3Curse or Blessing04:34
  • 4It's Just a Matter of Time04:12
  • 5So Unconditionally05:41
  • 6Someday We're Gone05:01
  • 7Flagship Model04:33
  • 8The Permanent Thought of You06:11
  • 9Thanks for the Disillusion03:40
  • Total Runtime42:42

Info for Better



Sometimes there is an enchanting power in tranquillity. Sandie Wollasch has made use of this calm. And with "Better" she delivers a new album after the cultural lockdown. With her own, very personal songs. They are songs that have grown up. Reflective.

The tracks were written in Karlsruhe's Weststadt in Sandie Wollasch's living room - on her son's children's guitar. Sandie wrote the lyrics, as always, together with her friend Inga Brock.

Musically, the album moves between jazz and singer/songwriter pop. A groovy foundation, sometimes a bass solo or a syncopated piano: everything sounds very relaxed, wonderful understatement. Very tasteful without ever slipping into kitsch. Especially in the title song "Better", Joni Mitchell and Rickie Lee Jones look around the corner. Dosed choral singing, which doesn't shy away from anything, but still remains unobtrusive.

When Sandie Wollasch talks about her band, she goes into raptures. Klaus Wagenleiter (piano), Guido Jöris (drums) and Decebal Badila (bass) play in the legendary rhythm section of the SWR Big Band. These three top-class musicians provided the arrangements for the new songs.

The album will be released in February by the label Phazz-a-delic, which was created by the band DePhazz, with whom Sandie Wollasch repeatedly appeared as a guest singer on their albums for years. Much of "Better" was recorded live in the Kangaroo Studio in Karlsdorf - Edo Zanki's former studio.

"If it'd only get better", it says in the title song. And it's a bit as if Sandie Wollasch could sing it - promisingly.

Sandie Wollasch, vocals
Klaus Wagenleiter, piano
Guido Jöris, drums
Decebal Badila, bass



Sandie Wollasch
Mit Musik bin ich aufgewachsen – Musiker in der Familie zu haben, das färbt nicht nur ab, es steckt uns quasi im „Blut“. Seit über 25 Jahren bin ich im Pop- und Jazzbereich auf den Bühnen der Region und darüber hinaus unterwegs und zu Hause. Ich habe schon mit vielen Künstlern zusammengearbeitet, um hier nur ein paar zu nennen: Hellmut Hattler, George Gruntz und die Concert-Jazz-Band aus New York sowie mit erfolgreichen Bands wie Six was Nine, Tab Two und 4yourSoul. Mit TRIBAND erhielt ich 2007 den Deutschen Musikpreis der Konzertdirektionen. Mit der 2012 produzierten CD, die mit der SWR-Big Band und namhaften Künstlern aus dem Lande aufgenommen wurde, zählt man mich dort ganz offiziell zu den „Besten aus Südwesten“.

Mir wird oft gesagt, dass meine Stimme unverwechselbar ist - in eine Schublade stecken kann man mich aber nicht. Ich gehe gerne auch mal ungewöhnliche Wege. Deshalb bin ich auch schon in so vielen verschiedenen Formationen aufgetreten. Mit der SWR-BigBand war ich als Solistin mit Paul Carrack oder Götz Alsmann unterwegs. Mit verschiedenartigen Künstlern, wie dem Klaus-Wagenleiter-Trio (dem Herz der SWR-BigBand), Edo Zanki, Joo Kraus, Zélia Fonseca, Kosho, Matthias Hautsch, Tommy Baldu, u.v.m. bin ich live auf der Bühne zu sehen. Musik hat viele Facetten und Gesichter – im Grunde gibt es für mich keine schönere Betätigung und Beschäftigung.

Meine eigene CD in Händen zu halten, ist für mich jedes Mal aufregend und besonders. 2013 habe ich mein zweites Soloalbum „Believer“ veröffentlicht, das zwei Wochen in einer Galerie als „begehbare Platte“ präsentiert wurde. 2015 war ich anlässlich eines Tribute-Konzerts für George Gruntz „Special Guest“ bei der Formation „Q4“ (Vladyslav Sendecki, Danny Gottlieb, Sal Giorgianni, Arie Volinez). Im Jahr 2017 veröffentlichte ich mit „Mami und den Papperlapapis“ ein Kinderlieder-Album, das im gleichen Jahr den „Deutschen Kinderliederpreis“ erhielt. Auf dem 2018 veröffentlichten De-Phazz-Album „Strangers in Dub“ (eine Hommage an Bert Kämpfert) bin ich mit vier Titeln vertreten. Besonders freue ich mich 2020 über das neue Musikformat „Musik aus der Ladenecke“ mit meinen Freunden Manuela Seith und Rolf Ableiter.

In der "stillen" Zeit veröffentliche ich zum einen das neue Album mit meinem lieben Freund und Kollegen Matthias Hautsch "The Simple Life". Zum anderen verbringe ich viele Nächte mit der Kindergitarre meines Sohnes auf dem Sofa. So entstehen die Songs für mein neues Solo-Album "better". Die Texte stammen wie immer aus der Feder von Inga Brock und mir. Mein Glück wird vollkommen, denn ich kann das "Klaus Wagenleiter-Trio" (Klaus Wagenleiter am Piano, Guido Jöris an den Drums, Decebal Badila am Bass) dafür gewinnen meine Songs zu arrangieren und im legendären "Kangaroo-Studio" in Karlsdorf einzuspielen. Das Album "better" erscheint am 18. Februar 2022.

This album contains no booklet.

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO