Sillion Johnny Flynn

Album Info

Album Veröffentlichung:
2017

HRA-Veröffentlichung:
18.10.2018

Label: Transgressive Records

Genre: Folk

Subgenre: Folk Rock

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 15,00
  • 1Raising the Dead03:33
  • 2Wandering Aengus03:47
  • 3Heart Sunk Hank03:11
  • 4Barleycorn04:32
  • 5The Night My Piano Upped and Died03:55
  • 6In the Deepest03:11
  • 7In Your Pockets03:16
  • 8Jefferson's Torch04:23
  • 9Tarp in the Prop03:55
  • 10The Landlord06:34
  • 11Hard Road04:39
  • Total Runtime44:56

Info zu Sillion

"Sillion", das neue Werk Johnny Flynns, entstand zwischen seinen Tätigkeiten als Komponist, Schauspieler und der Verantwortung für seine noch sehr junge Familie. Entstanden ist ein Album über die Bemühungen der Menschen, die Trennung zwischen ihnen und Mutter Erde zu überwinden. Ein Album das klingt, als ob Flynn ein- und wieder ausatmen würde.

Auf "Sillion" arbeitet Flynn wieder mit alten bekannten zusammen, mit dabei sind David Beauchamp (Schlagzeug), Adam Beach (Bass), Joe Zeitlin (Cello), seine Schwester Lillie Flynn & Holly Holden (Gesang), und Gäste wie Cosmo Sheldrake (Electronics) und Dave Tattersall an der Gitarre bei "The Landlord".

Die erste Single »Raising The Dead« handelt vom Kennenlernen seiner neugeborenen Tochter. "Mein Vater starb, als ich 18 Jahre alt war, das war eine stark persönlichkeitsbildende Erfahrung. Bis heute hat das Einfluss auf jeden Song den ich schreibe. Jeder Verlust im Leben muss irgendwie verarbeitet werden. Ich mache das durch das Schreiben von Songs. Ich finde, meine Tochter hat vieles von meinem Vater. Das bringt mich etwas zum Lachen, dieses zyklische, dass ich meinen Vater in meiner Tochter sehe."

"Selbst wenn Folk den groben Rahmen steckt, ist die Vielseitigkeit auf den elf Songs enorm. Fühlt man sich bei Liedern wie ›Wandering Aengus‹ oder ›Barleycorn‹ angenehm an Fairport Convention oder Steeleye Span erinnert, gibt es auch Blues-getränkte Nummern wie das treibende ›The Night My Piano Upped And Died‹." (Good Times)

Johnny Flynn, guitar, vocals, trumpet, violin, piano, organ, mandola
Adam Beach, bass, synth, organ, xylophone
Joe Zeitlin, cello
David Beauchamp, drums, percussion
Holly Holden, backing vocals
Lillie Flynn, backing vocals

Produced, engineered, mixed by Giles Barrett



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO