Norwegian Oud - In Memory of David & Janet Muallem Yinon Muallem

Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
24.05.2021

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 12,00
  • 1Norwegian Oud03:42
  • 2Sketches06:16
  • 3Sevidecegim Shecharhoret (44.1 kHz)03:33
  • 4Heal06:02
  • 5Sms to India07:01
  • 6Lo Amrti02:59
  • 7Hicaz Saz Semaisi - Oriental Circles05:41
  • 8Give Me Some Light04:44
  • 9Wish for Peace06:50
  • Total Runtime46:48

Info zu Norwegian Oud - In Memory of David & Janet Muallem

Auch für Yinon Muallem selbst sind die äußeren Umstände und seine Gefühle schwer zu beschreiben, als er sich im März vergangenen Jahres entschloss, an einem neuen Album zu arbeiten. Mit der aufkommenden Pandemie vor Augen, brauchte er zunächst einige Zeit, um einen Zugang zur Musik zu finden. Das änderte sich jedoch schlagartig mit dem ersten Track „Heal“, mit dem die Idee eines kompletten Albums konkrete Formen annahm. Nun, einige Zeit später und mit dem fertigen Werk vor Augen, präsentiert sich „Norwegian Oud“ für Yinon als wichtigstes Album, schon allein wegen der Zeit, in der es entstand. Einer Zeit, in der Erfahrungen von Verlust, Schmerz, Existenzangst, Sorgen und Frustration in den Vordergrund rückten. All diese Gefühle und Emotionen verbindet das Album mit Momenten der Freude und der Kreativität.

Steht Yinon Muallem seit jeher für Weltmusik unterschiedlichster Einflüsse, kann er mit „Norwegian Oud“ noch einen Schritt weiter gehen. Das Album lebt im Besonderen von den zahlreichen Musikern aus weiten Teilen der Welt, aber auch von seiner besonderen Verbindung verschiedener Genres und unterschiedlicher Instrumente, die durch ihre eigenen kulturellen Färbungen den Gesamtklang bestimmen. Titeltrack, Inspiration und in gewisser Weise Namensgeber des Albums ist eine Instrumentalversion des Beatles-Klassikers „Norwegian Wood“, arrangiert vom israelischen Pianisten Eyal Lovett. Hier zusammen mit dem großartigen Cellisten Rally Margalit aus Israel. Daneben stechen eine Kollaboration mit der türkischen Sängerin Sansin Tüzün des bekannten „Morenika“ in Türkisch und Hebräisch hervor. Aufgenommen wurde das Album in Studios auf der ganzen Welt und dann zusammengesetzt in Istanbul, von wo es wieder um die Welt gehen soll.

Yinon Muallem, Laute




Yinon Muallem
has been influenced by a wide variety of traditional Turkish, Sufi, Gypsy and Klezmer, Balkan and Indian music eventually creating his own style with a unique combination of this rich variety. In addition to his well-received percussion work, Yinon mastered playing the oud in the last 20 years and has launched 8 albums so far composed of his own compositions mainly.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO