Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
25.06.2021

Label: PARRAMATTA

Genre: Jazz

Subgenre: Vocal

Interpret: Marina & The Kats

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 10,00
  • 1Pressure02:47
  • 2Ponder03:28
  • 3Different03:55
  • 4No Means No00:39
  • 5Quiet03:25
  • 6Speak Softly02:55
  • 7Tom Kat00:45
  • 8Sorry02:45
  • 9Goodbye03:08
  • 10Ladybug00:45
  • 11Just Like You03:48
  • 123's a Crowd03:45
  • 13The Truth is Boring02:44
  • 14El Bajo Oscuro00:47
  • Total Runtime35:36

Info zu Different

Das ist moderner Indie-Swing aus Wien.

Die Band, die ursprünglich zu dritt erste Schritte unternommen hat und zwischenzeitlich zum Quartett angewachsen ist, zählt seit Jahren zu den spannendsten und aufregendsten Bands des Landes, wenn nicht Europas. Wer je in den Genuss einer ihrer zahlreichen, vor Energie berstenden Shows gekommen ist, wird das bestätigen.

Gleich drei der vier Bandmitglieder spielen aktiv Schlagzeug. „Shared Drums macht es zwar nicht leichter“, sagt die Band selbst dazu, „dafür aber fetter.“ Denn das ist die Marina & The Kats Trademark, ein völlig eigenständigen Sound, der die Songs gnadenlos vorantreibt und dafür sorgt, dass sich bei den Konzerten niemand dem Groove entziehen kann.

Wovon allerdings besonders die Songs des neuen Albums profitieren, das die Gang rund um die Bandleader Marina und Thomas in den letzten Monaten aufgenommen hat.

Denn auf der einen Seite präsentiert sich „Different“, so der Titel der neuen Platte, als rau, direkt und als herrlich ungehobelt. Andererseits aber sind die Songs am Album natürlich auch eine musikalische Reflektion des letzten Jahres. Einer Berg- und Talfahrt, die zunächst zwar mit Konzerten in Israel, Deutschland und Österreich noch vielversprechend begann, dann aber umso abrupter gestoppt wurde. So wie die Band selbst sich von einem Moment auf den anderen in ihrem Drang auf die Bühne beschnitten sah und sich plötzlich mit Stillstand und Langsamkeit abfinden musste, wo zuvor purer Tatendrang und Enthusiasmus war.

Zurückgeworfen auf sich selbst begann das, was Marina & The Kats selbst als „Grundlagenforschung“ bezeichnen. Wie können, wie wollen wir 2021 und darüberhinaus klingen? Erlauben wir uns den Luxus die Dinge anders zu machen? Einfach Musik schreiben, die uns gefällt und herausfinden, wohin uns das führt? Wird es reichen, wenn es auch nur uns gefällt?

Das Ergebnis dieses Selbstfindungs-Prozesses wurde von der Band live eingespielt – ganz dem Klischee entsprechend sind auf „Different“ vier VollblutmusikerInnen zu hören, die aufeinander eingehen und reagieren, die sich – wenn es dem Song und dem Feeling, das er vermitteln soll, dienlich ist – auch einmal kleinere Fehler verzeihen und kompromisslos Musik direkt aus dem Herzen machen.

Marina Zettl, Vocals, Brushes
Thomas Mauerhofer, Guitar, Vocals
Harald Baumgartner, Percussion, Guitar, Vocals
Peter Schoenbauer, Acoustic Bass, Vocals, Bassdrum




Marina & The Kats
das sind die Sängerin und Songwriterin Marina Zettl aus Graz, der Gitarrist Thomas Mauerhofer, gebürtig aus Weiz, und – seit dem Abgang von Jörg Haberl – der Bassist Peter Schönbauer. Die drei stehen derzeit wie keine andere heimische Band für den Swing der 30er-Jahre, umgesetzt in Nummern, die sie selbst schreiben und sowohl aktuell als auch recht persönlich betexten. Swing also – dabei war Marina Zettl in den letzten Jahren alles andere als eine Genre-Puristin. Unter den steirischen Jazzsängerinnen agierte sie mit ihren Mitmusikern immer besonders offen und undogmatisch. Ihre stilistisch zwischen Jazz, Pop, Liedermacher und Soul angesiedelten Nummern auf früheren CDs waren immer schon eingängig und dabei nie banal oder vorhersehbar. Mit dem Swing der 30er-Jahre ist die quirlige Zettl nun punktgenau bei ihrem „Ding“ angekommen.

Die Band, die ursprünglich zu dritt erste Schritte unternommen hat und zwischenzeitlich zum Quartett angewachsen ist, zählt seit Jahren zu den spannendsten und aufregendsten Bands des Landes, wenn nicht Europas. Wer je in den Genuss einer ihrer zahlreichen, vor Energie berstenden Shows gekommen ist, wird das bestätigen.

Gleich drei der vier Bandmitglieder spielen aktiv Schlagzeug. „Shared Drums macht es zwar nicht leichter“, sagt die Band selbst dazu, „dafür aber fetter.“ Denn das ist die Marina & The Kats Trademark, ein völlig eigenständigen Sound, der die Songs gnadenlos vorantreibt und dafür sorgt, dass sich bei den Konzerten niemand dem Groove entziehen kann.

Marina & The Kats finden ihren Ursprung 2015 in Graz, doch bald verschlägt es sie nach Wien. Dort formiert sich die Band, Stimmungen der Stadt verschmelzen mit dem Alten, das wir überall finden. Sie ergänzen Retrospektion mit neuem Sound, feiern ein fulminantes Debut mit „Small“ (2016), dem Album folgen zwei weitere erfolgreiche Platten „Wild“ (2016) & „Swingsalabim“ (2019).



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO