Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
18.09.2020

Label: 2L

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Interpret: Steinar Granmo Nilsen & Kristin Fossheim

Komponist: Paul Dukas (1865-1935), Charles Gounod (1818-1893), Camille Saint-Saëns (1835-1921), Emanuel Chabrier (1841-1894), Robert Schumann (1810-1856), Richard Strauss (1864-1949), Carl Czerny (1791-1857)

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 176.4 $ 18,70
FLAC 88.2 $ 15,60
MQA $ 19,60
DSD 128 $ 21,40
  • Paul Dukas (1865 - 1935):
  • 1Paul Dukas: Villanelle (1906)07:32
  • Charles Gounod (1818 - 1893):
  • 2Charles Gounod: Six pièces mélodiques originales pour cor à pistons et piano: III. Andante (1839)03:31
  • Camille Saint-Saëns (1835 - 1921):
  • 3Camille Saint-Saëns: Romance op. 36 (1874)04:01
  • Emanuel Chabrier (1841 - 1894):
  • 4Emanuel Chabrier: Larghetto (1875)10:08
  • Carl Czerny (1791 - 1857):
  • 5Carl Czerny: Andante e Polacca (1848)13:13
  • Franz Strauss (1822 - 1905):
  • 6Franz Strauss: Nocturno op. 7 (1864)06:06
  • Robert Schumann (1810 - 1856):
  • 7Robert Schumann: Adagio und Allegro op. 70 (1849)09:37
  • Richard Strauss (1864 - 1949):
  • 8Richard Strauss: Andante (1888)04:57
  • Total Runtime59:05

Info zu The Horn in Romanticism

The sound of the horn epitomized stormy emotions for composers of Romantic music. Robert Schumann is said to have spoken of the horn as being the orchestra's soul. For poets, the horn's sound was a symbol of the soul's longing. For horn players, however, what was at stake for much of the Romantic period was the soul of the horn itself, for it was an instrument that faced experiment and change occasioned by new technology, notably the invention of the valve. This recording explores and illustrates this important era in the evolution of the horn.

Steinar Granmo Nilsen, natural horn
Kristin Fossheim, fortepiano




Steinar Granmo Nilsen
ist Hornist beim Norwegischen Bläserensemble Halden und spielt in führenden Barockorchestern Skandinaviens. Zuvor arbeitete er viele Jahre für die Bläserphilharmonie der Norwegischen Armee in Oslo.Er studierte an den Musikhochschulen in Trondheim, Freiburg und Oslo bei Stein Villanger, Ifor James, Renée Allen und Frøydis Ree Wekre.

1999 war er Teilnehmer des anerkannten Festival d’art Lyrique in Aixen-Provence, wo er als Orchestermusiker, Kammermusikinterpret und Solist auf- trat und als Mitglied der Académie Eu- ropéenne de Musique mit dem Preis für den «Instrumentalisten des Jahres» ausgezeichnet wurde. 2000 bekam er den zweiten Preis beim Prinzessin Astrid Musikwettbewerb.

Er unterrichtet sowohl Ventilhorn als auch Naturhorn an der Norwegischen Musikhochschule in Oslo und ist ein gefragter Kammermusikspieler. In kleinen Besetzungen und als Solist musiziert er auf historischen und modernen Instrumenten, wobei sein Repertoire von der Barockzeit bis zu zeitgenössischen Kompositionen ein breites Spektrum Alter und Neuer Musik umfasst.

2004 nahm er für das Label SIMAX Trygve Madsens «Invitation to a Voyage» für Horn und Blasorchester auf, begleitet von der von der Bläserphilharmonie der Norwegischen Armee. 2012 spielte er mit Kristin Fossheim für 2L die Beethoven Sonate op. 17 ein und zuletzt nahm er als Mitglied der Oslo Kammerakademi für LAWO Classics die CDs «Beethoven» und «Leipzig« auf.

Kristin Fossheim
hat eine Professur für Begleitung an der Norwegischen Musikakademie in Oslo (NMH) inne. Spezialisiert in der Aufführungspraxis für Hammerklavier hat sie mehrere CDs für das norwegische Label 2L aufgenommen: neben der vorliegenden CD die sechs Beethoven-Sonaten für Hammerklavier, Cello und Naturhorn mit Bjørn Solum und Steinar Granmo Nilsen (2002 und 2012) sowie «Sommer- natt», Lieder von Johannes Haarklou, mit der Sängerin Linda Øvrebø (2010).

Hinsichtlich ihrer Lehrtätigkeit am NMH beschäftigt sie sich vor allem mit dem Repertoire für Flöte, Bratsche, Cello und Singstimmen, abgesehen von den klassischen Werken Mozarts und Beethovens für Hammerklavier. Im vergangenen Jahr konzentrierte sich ihre Forschungsarbeit auf Schumanns

«Dichterliebe», zusammen mit Professor Are Sandbakken. Kristin Fossheim ist als Solistin mit dem Philharmonischen Orchester Oslo, dem Stavanger Symphonie Orchester und dem Philharmonischen Orchester Bergen sowie mit zahlreichen anderen Orchestern in Norwegen aufgetreten. Sie arbeitet regelmäßig mit Sängern wie Cecilie Cathrine Ødegården zusam- men, die nach ihrem Diplom am NMH an der Norwegischen Oper Anstellung fand. Ihre gemeinsame Arbeit umfasst das Liedrepertoire der klassischen und romantischenEpoche.

Kristin Fossheim konzertiert mit einer Reihe außergewöhnlicher Solisten wie Elise Båtnes, Henninge Båtnes Landaas, Dag Jensen, Trond Hallsten Moe und David Friedemann Strunck, um nur einige zu nennen.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO