No Fun Mondays Billie Joe Armstrong

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
27.11.2020

Label: Reprise

Genre: Rock

Subgenre: Adult Alternative

Interpret: Billie Joe Armstrong

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1I Think We're Alone Now02:14
  • 2War Stories02:41
  • 3Manic Monday03:06
  • 4Corpus Christi03:24
  • 5That Thing You Do!02:48
  • 6Amico02:27
  • 7You Can't Put Your Arms Round a Memory03:31
  • 8Kids in America03:08
  • 9Not That Way Anymore02:52
  • 10That's Rock 'n' Roll02:59
  • 11Gimme Some Truth02:48
  • 12Whole Wide World03:18
  • 13Police on My Back03:11
  • 14A New England02:09
  • Total Runtime40:36

Info zu No Fun Mondays

Green Day-Frontmann Billie Joe Joe Armstrong wird seine Cover-Serie No Fun Mondays in einer Sammlung von 14 Liedern veröffentlichen. No Fun Mondays sieht Armstrong seine charakteristische Melodic-Punk-Drehung auf die Songs legen, die den Soundtrack zu seinem Leben geformt haben, darunter Klassiker von John Lennon, Billy Bragg und Johnny Thunders.

Die "No Fun Mondays"-Reihe startete im März auf dem YouTube-Kanal von Green Day. Wie viele Musiker rechnete Armstrong damit, einen großen Teil dieses Jahres unterwegs zu sein und zur Unterstützung des Februar-Albums "Father of All" von Green Day, das die Charts anführte, auf Tournee zu gehen... Als ihn die COVID-19-Pandemie jedoch zwang, diese Pläne auf Eis zu legen, begann Armstrong mit einer anderen Art von Arbeit. "Während wir alle in Quarantäne waren, habe ich über die Dinge nachgedacht, die in meinem Leben am wichtigsten sind: Familie, Freunde und natürlich die Musik", sagt er. "Ich denke, wenn wir diese Zeit in Isolation verbringen müssen, können wir wenigstens zusammen allein sein.

Zum Auftakt mit seinem perfekt im Trend liegenden Cover von Tommy James und dem Golden Oldie der Shondells, "I Think We're Alone Now", verwöhnte Armstrong die Fans jeden Montag mit einem neuen, selbst aufgenommenen Coversong, der von einem DIY-Video begleitet wurde. Abgesehen davon, dass er seinen Punkrock-Vorfahren (The Avengers’ “Corpus Christi,” Dead Boy Stiv Bators’ “Not That Way Anymore”) und den Helden der Arbeiterklasse (John Lennons "Gimme Some Truth", Billy Braggs "A New England") seinen Respekt zollte, frönte Armstrong auch seiner Liebe zu zuckerhaltigem Pop durch ehrfürchtige Versionen von The Bangles' "Manic Monday" und dem Beatlesque-Thema von Tom Hanks' Film "That Thing You Do! Letzteres wurde zu Ehren des Songschreibers Adam Schlesinger aufgeführt, der im April an den Komplikationen von COVID-19 verstarb.

Auch wenn die Inspiration für das Projekt zuweilen feierlich war, sind diese Lieder dazu da, zu erheben. Obschon zu Hause aufgenommen, ist No Fun Mondays so aufgepeppt wie die arena-tauglichen Hymnen von Green Day, eine Meisterklasse in punkigem Power-Pop von einem wahren Kenner dieser Form.

Billie Joe Armstron, Gitarre, Gesang




Billie Joe Armstrong
Billie Joe Armstrong (guitar, vocals) received slings and arrows from obstinate punk fans when his band Green Day leapt from the underground and onto MTV in 1994. Born on February 17, 1972, in Berkeley, California, Armstrong is the youngest of six children; his father died from lung cancer when he was only ten. Armstrong formed Sweet Children in 1987 with bassist Mike Dirnt. The group's name became Green Day in 1989, and Al Sobrante (drums) joined the band, eventually replaced by Tre Cool. Green Day's first two albums, 39/Smooth and Kerplunk!, solidified their place in the Southern California punk scene of the early '90s. However, when 1994's Dookie was released on a major label and sold more than eight million copies, Green Day were accused of selling out. Armstrong married his girlfriend Adrienne Nesser in June 1994; nearly a year later their first child, Joseph Marcicano, was born. With each Green Day album, Armstrong continued to ignore the criticisms of the group's early fans as the band proceeded to strengthen its status within the mainstream, culminating in 2004's American Idiot, a rock opera that became a surprise international success, a multi-platinum Grammy winner, and the best reviewed album of the band's career. Outside of Green Day, Armstrong teamed with jazz singer and pianist Norah Jones in a project to re-create the classic 1958 Everly Brothers album Songs Our Daddy Taught Us. Recorded in nine days with bassist Tim Luntzel and drummer Dan Rieser, Foreverly was released in 2013. (Michael Sutton, AMG)



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO