Cover Wagner: Parsifal (Remastered 2017)

Album Info

Album Veröffentlichung:
1972

HRA-Veröffentlichung:
16.02.2018

Label: Decca

Genre: Classical

Subgenre: Opera

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Richard Wagner (1813 - 1883): Parsifal, WWV 111:
  • 1Prelude12:33
  • Act 1:
  • 2"He! Ho! Waldhüter ihr"05:17
  • 3"Seht dort, die wilde Reiterin"02:49
  • 4"Recht so! Habt Dank! Ein wenig Rast!...Gawan! - Herr! Gawan weilte nicht!"07:52
  • 5"He, du da! Was liegst du dort wie ein wildes Tier?"06:52
  • 6"Das ist ein andres... O wunden-wundervollen heiliger"04:29
  • 7"Titurel, der fromme Held"08:20
  • 8"Vor allem nun: die Speer kehr' uns zurück"03:01
  • 9"Weh! - Hoho! - Auf! - Wer ist der Frevler?"01:26
  • 10"Du konntest morden, hier, im heil'gen Walde"03:41
  • 11"Wo bist du her?"03:19
  • 12"Den Vaterlosen gebar die Mutter"02:58
  • 13"So recht! So nach des Grales Gnade"02:35
  • 14"Vom Bade kehrt der König heim"02:09
  • 15"Nun achte wohl und laß mich seh'n...Zum letzten Liebesmahle"12:14
  • 16"Mein Sohn Amfortas, bist du am Amt?"02:41
  • 17"Nein! Lasst ihn unenthüllt"09:42
  • 18"Nehmet hin meinen Leib"17:02
  • 19"Was stehest du noch da?"02:34
  • Act 2:
  • 20Prelude02:18
  • 21"Die Zeit ist da"02:26
  • 22"Erwachst du? Ha!"08:49
  • 23"Jetzt schon erklimmt er die Burg"03:37
  • 24"Hier war das Tosen!"02:12
  • 25"Ihr schönen Kinder"02:18
  • 26"Komm, holder Knabe!"05:49
  • 27"Parsifal! Weile!"07:03
  • 28"Ich sah das Kind an seiner Mutter Brust"05:17
  • 29"Wehe! Was tat ich? Wo war ich?...Bekenntnis wird Schuld in Reue enden"04:49
  • 30"Amfortas! Die Wunde!"08:41
  • 31"Grausamer! Fühlst du im Herzen...Ich sah ihn...Nun such' ich ihn von Welt zu Welt"06:51
  • 32"Auf Ewigkeit wärst du verdammt"05:58
  • 33"Vergeh, unseliges Weib!"01:24
  • 34"Halt da! Dich bann' ich mit der rechten Wehr!"02:43
  • Act 3:
  • 35Prelude05:02
  • 36"Von dorther kam das Stöhnen"04:18
  • 37"Du tolles Weib! Hast du kein Wort für mich?"03:08
  • 38"In düstrem Waffenschmucke?"07:47
  • 39"Heil mir, daß ich dich wiederfinde!"03:40
  • 40"O Gnade! Höchstes Heil!"07:25
  • 41"Nicht so! Die heil'ge Quelle selbst"04:03
  • 42"Du wuchsest mir die Füsse"06:24
  • 43"Wie dünkt mich doch die Aue heut so schön" - Karfreitagszauber09:47
  • 44"Mittag. Die Stund' ist da" - Verwandlungsmusik05:02
  • 45"Geleiten wir im bergenden Schrein"04:18
  • 46"Ja, Wehe! Weh' über mich!"07:44
  • 47"Nur eine Waffe taugt"09:20
  • Total Runtime04:19:47

Info zu Wagner: Parsifal (Remastered 2017)

Referenzaufnahme: Vielleicht die unangefochtene Nummer Eins, diese Solti-Einspielung aus den frühen 1970er Jahren. Dafür gibt es zahlreiche Gründe. Der wichtigste jedoch: Das Solistenensemble. Hier die Besetzungsliste, die die Augen jedes Opernliebhabers zum Leuchten bringen dürfte: René Kollo (Parsifal), Christa Ludwig (Kundry), Dietrich Fischer-Dieskau (Amfortas), Hans Hotter (Titurel), Gottlob Frick (Gurnemanz) und Zoltán Kelemen (Klingsor). So viele Stars muss man für eine Aufnahme erst einmal zusammenbekommen können! Und wer das vollbracht hat ist niemand Geringeres als der britisch-ungarische Dirigent Sir Georg Solti (1912-1997). Unter seinem Dirigat spielt eines der besten Orchester seiner Zeit, die Wiener Philharmoniker. Es singt dazu der Chor der Wiener Staatsoper. Eigentlich könnte man die Empfehlung dieser Aufnahme an dieser Stelle getrost beenden. Die Besetzung spricht für sich. Man könnte jedoch auch noch anführen, dass der Harenberg-Opernführer diese Aufnahme als die unangefochtene Referenzaufnahme des Parsifal bezeichnet (ein Urteil, dem wir – bei aller kritischen Distanz zum Harenberg – an dieser Stelle nicht widersprechen wollen!). Anders als die unten vorgestellte zweite Referenzaufnahme (von Knappertsbusch) handelt es sich bei Soltis Parsifal um eine Studioaufnahme, so dass die Klangqualität wirklich ausgezeichnet ist und es keine störenden Nebengeräusche zu hören gibt. Gäbe es eine “Checkliste” für alle Punkte, die eine wirklich herausragende Einspielung des Parsifal erfüllen müsste, die Solti-Aufnahme könnte jeden dieser Punkte mühelos abhaken. Sie ist sehr rund und ein wahrer Hörgenuss, der zum ständigen Wiederhören einlädt.

René Kollo, Tenor (Parsifal)
Christa Ludwig, Mezzosopran (Kundry)
Zoltan Kelemen, Bassbariton (Klingsor)
Gottlob Frick, Bass (Gurnemanz)
Dietrich Fischer-Dieskau, Bariton (Amfortas)
Hans Hotter, Bariton (Titurel)
Kiri Te Kanawa, Sopran (Flower-Maidens)
Wiener Philharmoniker
Sir Georg Solti, Dirigent

Digitally remastered



Keine Biografie vorhanden.

Booklet für Wagner: Parsifal (Remastered 2017)

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO