Bach: Sonatas for Violin and Basso Continuo, BWV 1021-1024 Lorenzo Ghielmi, Mayumi Hirasaki & Anna Camporini

Album info

Album-Release:
2020

HRA-Release:
10.04.2020

Label: Passacaille

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Album including Album cover

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 96 $ 15.00
  • Johann Sebastian Bach (1685 - 1750): Johann Sebastian Bach (1685 - 1750):
  • 1Violin Sonata in G Major, BWV 1021: I. Adagio03:49
  • 2Violin Sonata in G Major, BWV 1021: II. Vivace01:05
  • 3Violin Sonata in G Major, BWV 1021: III. Largo02:34
  • 4Violin Sonata in G Major, BWV 1021: IV. Presto01:31
  • Violin Sonata in E Minor, BWV 1023:
  • 5Violin Sonata in E Minor, BWV 1023: I. (Without Tempo indication)01:02
  • 6Violin Sonata in E Minor, BWV 1023: II. Adagio ma non tanto03:10
  • 7Violin Sonata in E Minor, BWV 1023: III. Allemande04:32
  • 8Violin Sonata in E Minor, BWV 1023: IV. Gigue03:11
  • Harpsichord Sonata in D Minor, BWV 964:
  • 9Harpsichord Sonata in D Minor, BWV 964: I. Adagio03:22
  • 10Harpsichord Sonata in D Minor, BWV 964: II. Fuga (Allegro)06:59
  • 11Harpsichord Sonata in D Minor, BWV 964: III. Andante04:15
  • 12Harpsichord Sonata in D Minor, BWV 964: IV. Allegro05:00
  • Harpsichord Sonata in D Minor, BWV 964:
  • 13Violin Sonata in C Minor, BWV 1024: I. Adagio03:01
  • 14Violin Sonata in C Minor, BWV 1024: II. Presto03:39
  • 15Violin Sonata in C Minor, BWV 1024: III. Affetuoso03:02
  • 16Violin Sonata in C Minor, BWV 1024: IV. Vivace04:35
  • Violin Sonata in F Major, BWV 1022:
  • 17Violin Sonata in F Major, BWV 1022: I. (Largo)03:28
  • 18Violin Sonata in F Major, BWV 1022: II. Allegro e Presto03:06
  • 19Violin Sonata in F Major, BWV 1022: III. Adagio02:22
  • 20Violin Sonata in F Major, BWV 1022: IV. Presto01:37
  • Johann Sebastian Bach:
  • 21Adagio in G Major, BWV 96803:46
  • Total Runtime01:09:06

Info for Bach: Sonatas for Violin and Basso Continuo, BWV 1021-1024



With its recording of Handel organ concertos Op.4 (PAS944), the ensemble La Divina Armonia under Lorenzo Ghielmi impressively demonstrated that they can add new tunes to well-known standard repertoire, which requires interpretative taste, superior technology and exceptional natural musicality. The musicians prove that they have all of this in abundance with their recording of three Bach concertos which experienced a makeover by the performers, without distorting the works.

Alice Rossi, soprano
Mayumi Hirasaki, violin
Jan de Winne, flute
Esther Crazzolara, violin
Mauro Massa, violin
Yayoi Masuda, violin
Corinna Golomoz, viola
Marco Testori, cello
Vanni Moretto, double bass
Lorenzo Ghielmi, harpsichord & direction



Lorenzo Ghielmi
Als Organist, Cembalist, Fortepianist und Dirigent begeistert Lorenzo Ghielmi seit vielen Jahren sein Publikum mit Interpretationen der Musik von der Renaissance bis zur Romantik in historischer Aufführungspraxis und gilt als einer der weltweit bekanntesten Spezialisten für historische Tasteninstrumente und das Spiel darauf.

Er gehörte 1983 zu den Gründern des legendären italienischen Barockorchesters Il Giardino Armonico, als dessen Organist und Cembalist er beinahe ein Jahrzehnt durch die Welt reiste. Inzwischen konzentriert er sich hauptsächlich auf seine Arbeit als Solist und Kammermusiker, und trat als solcher auch mit vielen bekannten Ensembles und Solisten der Alten Musik auf. Daneben gründete Lorenzo Ghielmi 2005 das Ensemble La Divina Armonia, das er als Dirigent vom Instrument aus leitet, und mit dem er sich vor allem dem barocken und klassischen Repertoire widmet.

Er trat auf den meisten der bedeutendsten Festivals und Konzertbühnen Europas, Japans, Asiens, der USA und Südamerikas auf, wird immer wieder als Solist für Konzerte auf wertvollen historischen Instrumenten eingeladen, und spielte - sowohl als Solist, als auch mit seinem Ensemble La Divina Armonia - zahlreiche und vielfach ausgezeichnete Aufnahmen für den Rundfunk und auf CD ein (u.a. bei den Labels Harmonia Mundi, Winter & Winter, Passacaille...), darunter Musik von Frescobaldi und Bach ebenso, wie von Händel und Haydn, aber auch Neuentdeckungen, wie die Johannespassion von Francesco Feo.

2017 war er mit La Divina Armonia Artist in Residence beim renommierten Festival Oude Muziek Utrecht, dem größten und renommiertesten Alte-Musik-Festival der Welt.

Auch auf wissenschaftlichem Gebiet ist Lorenzo Ghielmi eine gefragte Persönlichkeit und wird häufig als Spezialist und Berater für Fragestellungen rund um historische Orgeln und andere Tasteninstrumente herangezogen. Auch ist er Autor eines Buches über Nicolaus Bruhns und verfasste zahlreiche Studien über die Orgelkunst des 16. und 17. Jahrhunderts, sowie über die Interpretation der Werke Johann Sebastian Bachs. Immer wieder wird er als Jurymitglied zu diversen Wettbewerben für Tasteninstrumente eingeladen, wie etwa dem renommierten Wettbewerb Musica Antiqua in Brügge. Darüber hinaus wird er oft gebeten, Vorlesungen und Meisterklassen an verschiedenen Musikinstitutionen zu halten, wie etwa bei der bekannten Haarlem Sommer-Akademie. Er ist Titularorganist der Basilica di San Simpliciano in Mailand, wo in Absprache mit ihm eine Orgel von Jürgen Ahrend gebaut wurde.

Außerdem unterrichtet Ghielmi Orgel, Cembalo und Kammermusik am Istituto di Musica Antica in der Civica scuola di Musica di Milano, und hatte von 2006 bis 2015 die Professur für Orgel an der renommierten Alte-Musik-Kaderschmiede Schola Cantorum Basiliensis inne.

This album contains no booklet.

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO