COUNTRY FUZZ The Cadillac Three

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
07.02.2020

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Bar Round Here02:34
  • 2The Jam03:10
  • 3Hard Out Here For A Country Boy03:28
  • 4Slow Rollin'02:44
  • 5All The Makin’s Of A Saturday Night01:53
  • 6Crackin’ Cold Ones With The Boys02:34
  • 7Labels03:04
  • 8Raise Hell02:54
  • 9Back Home03:18
  • 10Dirt Road Nights03:11
  • 11Blue El Camino02:09
  • 12Jack Daniels’ Heart03:47
  • 13Why Ya Gotta Go Out Like That02:30
  • 14Heat03:08
  • 15Whiskey And Smoke03:08
  • 16Long After Last Call03:22
  • Total Runtime46:54

Info zu COUNTRY FUZZ

Niemand kann die Grenzen zwischen rebellischem Hardrock und rauem Country besser verwischen als The Cadillac Three, die sich schon mit Künstlern wie Keith Urban, Metallica oder Slayer die Bühne teilten.

„COUNTRY FUZZ“ ist das vierte Album des Southern Rock Trios aus Nashville und erscheint am 7. Februar 2020. Auch mit ihren neuen Songs limitieren sich The Cadillac Three nicht auf ein einziges Genre, sondern inkludieren zusätzlich zu Rock Elemente aus Funk und Soul.

Wenn es darum geht, die Grenze zwischen rauer Countrymusik und rebellischem Hardrock zu überbrücken, macht das niemand besser als The Cadillac Three. Nennen Sie eine andere Band, die an einem Tag ein Country-Festival mit Florida Georgia Line oder Keith Urban spielen kann und dann am nächsten Tag mit Metallica oder Slayer nach Großbritannien düsen kann, um sich die Bühne zu teilen.

Auf dem lang ersehnten vierten Album des Trios aus Nashville verfeinern sie ihren Mix aus Country, Hard Rock und Southern Rock und bringen dabei auch Elemente von Funk und Soul mit ein. Das Ergebnis ist ein schmutziger, schmieriger und knallharter Sound, der nur den Cadillac Three gehören kann - einer, den sie COUNTRY FUZZ getauft haben.

Aber COUNTRY FUZZ ist nicht nur der Name des neuen Albums der Gruppe. Es ist auch ihre Ästhetik, die am besten die Musik und den Lebensstil von Sänger-Gitarrist Jaren Johnston, Schlagzeuger Neil Mason und Lap-Steel-Spezialist Kelby Ray zusammenfasst, drei Jungs, die sich während ihrer Kindheit und in Bands in Amerikas meistbesuchter Musikstadt näher gekommen sind als Brüder.

"Wir sind schon ewig COUNTRY FUZZ", sagt Jaren. "Wenn ich an Südstaaten-Rock denke, denke ich an Lynyrd Skynyrd. Wenn ich an Country denke, denke ich an Garth Brooks. Diese Platte und diese Band sind all das. Aber es sind auch ZZ Top und Jerry Reed. Es sind Medeski Martin & Wood und Prince. Es gibt keine bessere Art zu beschreiben, wer wir sind, als "Country Fuzz".

"Es ist nicht einfach, auf etwas zu stoßen, das dein eigenes Ding ist, aber wir sind stolz darauf, dass wir das getan haben", sagt Neil über den Sound der Band. "Es funktioniert für uns in jede Richtung, in die wir gehen. COUNTRY FUZZ ist alles, von einer abgehackten Country-Ballade bis zu einem schlammigen, rifflastigen Rocksong. Und es ist auch Country-Funk."

"Wir sind als Musiker und als Band gereift", sagt Kelby, dessen Lap Steel die Basslinie für The Cadillac Three festlegt und maßgeblich für den einzigartigen Vibe des Trios verantwortlich ist. "Unser Sound ist uns in Fleisch und Blut übergegangen und das kommt nur durch das gemeinsame Spielen."

Durchschnittlich 140 Shows im Jahr, The Cadillac Three sind ständig on the road, Reisen 40 von 52 Wochen. Es ist zermürbende, engagierte Arbeit, aber Jaren, Neil und Kelby würden es nicht anders haben wollen. Auch die Fans der Band, die zu The Cadillac Three pilgern und oft ein ganzes Wochenende mit Auftritten verbringen, würden es nicht anders wollen. Um diese Hingabe zu belohnen, war die Gruppe unerbittlich dabei, ihren Fans so viele Songs wie möglich auf COUNTRY FUZZ zu geben. Die 16 Tracks auf der Platte berühren alle Epochen der Bandgeschichte, vom sumpfigen Stampfen ihres selbstbetitelten Debüts von 2012 über die Powerchords von BURY ME IN MY BOOTS aus dem Jahr 2016 bis hin zum Feinschliff von LEGACY aus dem Jahr 2017.

Das Trio schrieb viel von COUNTRY FUZZ, das sie auch produzierten, mit ihrer Live-Show im Hinterkopf.

"So viele Shows, wie wir spielen, wir wechseln immer noch jeden Abend das Set. Wir versuchen wirklich, etwas anderes zu machen, und jetzt haben wir 16 neue Songs, die wir hinzufügen können", sagt Neil.

The Cadillac Three:
Jaren Johnston, Gitarre, Gesangs
Kelby Ray, Dobro, Gitarre, Lap Steel Gitarre, Gesang
Neil Mason, Schlagzeug, Percussion, Gesang




The Cadillac Three
It may be a ballsy move for The Cadillac Three to name their new album LEGACY, but if any country band has the shared history to lay claim to such a weighty title, it’s the longhaired trio of Nashville natives.

Singer-guitarist Jaren Johnston, drummer Neil Mason and lap-steel player Kelby Ray have known one another since they were teens and have been sharing stages together for nearly 15 years. This summer, they’ll headline their hometown’s most famous venue, the Ryman Auditorium, just a few blocks from where Johnston and Ray sat in high-school math class daydreaming about one day playing the legendary hall. Johnston’s connection to the Ryman goes back even further: his father has been a drummer at the Grand Ole Opry since Jaren was a child. And now he has a son of his own, who, like his old man, will be well-versed in all the sounds that make up both Music City and The Cadillac Three, from country and blues to rock & roll.

So, yeah, “legacy” looks good on this band.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO