True Lambert

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
13.09.2019

Label: Mercury Classics

Genre: Instrumental

Subgenre: Piano

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Porcelain03:11
  • 2Jean-Luc03:07
  • 3The Dance02:46
  • 4The Stream04:13
  • 5Sparrow02:01
  • 6Vienna03:18
  • 7Awake03:20
  • 8Wedding04:18
  • 9Tram03:13
  • 10Otis02:17
  • 11Nostalgia03:52
  • 12November03:13
  • Total Runtime38:49

Info zu True

Lambert kehrt zurück: Im September 2019, zwei Jahre nach seinem vom Feuilleton gefeierten Vorgänger “Sweet Apocalypse”, veröffentlicht der maskierte Musiker unter dem Titel “True” ein neues Album. Einen ersten Eindruck vermittelt ab dem 5. Juli das Stück “Vienna”.

Mit der Neuvertonung gegenwärtiger Pop- und Rocksongs wurde der Berliner “Klavier-Exzentriker” (Radio 1) einst zum Geheimtipp bei Youtube. Sein zweites Album “Stay in the Dark” (2015), das die Welt “eine radikale Sternstunde” nannte, machte Lambert zunächst in Deutschland, dann auch international bekannt. Vor zwei Jahren nahm ihn das innovative Label Mercury KX unter Vertrag, das u.a. auch die Musik von Ólafur Arnalds und Luke Howard veröffentlicht. Der ausgebildete Jazzpianist, der stets mit einer sardinischen Stiermaske auftritt, knüpft auf “True” musikalisch an seine in diesem Jahr erschienene digitale Veröffentlichung “Alone” an. Das für den 13. September angekündigte Album ist geprägt von zarten, indes komplexen Pianomelodien.

Der geheimnisvolle Musiker, der sich im “Grenzbereich zwischen Pop, Jazz, Klassik und Score” (laut.de) bewegt, wird die neue Albumveröffentlichung mit Auftritten in Deutschland, Österreich und der Schweiz begleiten.

Lambert




Lambert
gibt es nur mit Antilopenmaske – den stolzen Ganzgesichtsschmuck aus Sardinien trägt der aus Norddeutschland stammende Pianist öffentlich immer. Das lenkt – wie bei allen musikalischen Maskenmännern von Daft Punk bis Burial – den Fokus auf die Musik, und heizt gleichzeitig die Spekulationen über den Menschen hinter der Maske an: Nils Frahm, der Lamberts erstes Album gemixt hat, und zumindest inhaltlich naheliegend wäre, steckt angeblich nicht dahinter. Also Konzentration auf die Musik. Mit Re-Works einiger Songs von Bands wie Boy, Die Sterne oder Moderat übersetzte Lambert Atmosphären aus eigenwilligen Popsongs in Klaviermusik. Kinobilder bereicherte er durch fließende Pianoläufe mit Soundtracks u. a. zu »Hedi Schneider steckt fest«, und auf seinem Debüt-Album fand Lambert in den introvertierten Klängen des romantischen Klaviers neue Melodien. Nun erscheint Lamberts neues Album „Stay In The Dark“, das Lambert nachts und unter dem Lichtschimmer der Berliner Straßenbeleuchtung komponiert hat. So intim sein somnambules Großstadtgeflüster auch klingt, der Maskenmann schreibt Miniaturen für Millionen und zeigt mit leichthändiger Ernsthaftigkeit, wie Klaviermusik heute Pop werden kann. Den Support übernimmt der italienische Filmkomponist, Musikproduzent und Pianist Federico Albanese.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO