Album Info

Album Veröffentlichung:
2017

HRA-Veröffentlichung:
18.08.2017

Label: Decca

Genre: Electronic

Subgenre: Downtempo

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Satie: Gymnopédie No.1 (Cagedbaby Rework)05:26
  • 2Satie: Gymnopédie No.2 (Anders Bruk Rework)05:44
  • 3Satie: Gymnopédie No.3 (Lixo Rework)04:54
  • 4Debussy: Clair De Lune (Vito Gatto Rework)03:31
  • 5Pachelbel: Canon in D Major (Hardway Brothers Rework)03:22
  • 6Yiruma: The River Flows In You (Chris Massey Rework)04:57
  • 7Bach Marcello: Adagio (Soul Mekanik Rework)09:48
  • 8Chopin: Prelude No.15 (Third Son Rework)05:53
  • 9Satie: Gnossienne No.1 (Lost Unicorns Rework)06:46
  • 10Debussy: Reverie 68 (Second Storey & Appleblim Rework)05:44
  • 11Beethoven: Moonlight Sonata (Dusty Kid Rework)06:16
  • 12Satie: Gnossienne No.2 (Raf Rundell Rework)05:55
  • Total Runtime01:08:16

Info zu re:works Piano

Große Kompositen der Klassik treffen auf visionäre Elektro Künstler.

Re:works ist das Ergebnis eines innovativen Projektes, das das umfangreiche Decca Klassikrepertoire herausragenden Produzenten elektronischer Musik eröffnet, wie Starkey, Mr. Scruff, Henrik Schwarz, Fort Romeau, Patrice Bamuel, Martin Buttrich oder Kate Simko.

In den letzten Jahren sind die Grenzen zwischen Klassik und modernem Elektro mehr und mehr verschwommen. Kollaborationen populärer Vertreter setzten den Fokus auf die Vereinbarkeit dieser beiden so gegensätzlichen scheinenden Genres und schufen somit ein gänzlich neues musikalisches Spektrum. Re: works strebt eine gemeinsame Basis von klassischen und zeitgenössischen Kompositionen an, indem Decca seine heiligen Hallen zukunftsträchtigen Elektrokünstlern öffnet.

Komponisten wie Bach, Beethoven, Debussy, Rachmaninov, Satie oder Reich schufen zeitlose Klassiker der Musikgeschichte. Die Resultate der Neuinterpretationen sind schlichtweg atemberaubend. Die klangliche Bandbreite reicht von experimentell bis hin zum bekannten 4 / 4 Aufbau des House. Dadurch bedient Re: works mit 17 außergewöhnlichen Tracks die volle Bandbreite an Emotionen – von herzzerreißend bis ekstatisch.

Letztendlich bietet jeder Track einen vielseitigen und inspirierenden Musikgenuss.



Keine Alben gefunden.

Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO