Thomas Albertus Irnberger & Jörg Demus


Biographie Thomas Albertus Irnberger & Jörg Demus


Jörg Demus
geb. 1928 in St. Pölten / Niederösterreich, begann mit dem Klavierspiel bereits im Alter von sechs Jahren. Nach Besuch der damaligen Wiener Staatsakademie für Musik schloss sich eine Zeit ausgedehnter Studien im Ausland an, besonders in Paris bei Yves Nat, bei Walter Gieseking in Saarbrücken, bei Wilhelm Kempff, Arturo Benedetti-Michelangeli und Edwin Fischer. Das jahrzehntelange Sammeln alter Tasteninstrumente, die von Grund auf spielbereit restauriert wurden, hat Jörg Demus zu zahlreichen Schallplattenaufnahmen angeregt. In Meisterkursen, besonders in Japan, den USA und Italien, sowie in seinem Klaviermuseum im Salzkammergut war Jörg Demus ein hochgeschätzter Pädagoge. Er verstarb am 17. April 2019 im Alter von 90 Jahren.

Thomas Albertus Irnberger
gehört zu den führenden österreichischen Geigern. Die deutsche Fachpresse urteilte: »Wie kaum ein anderer junger Künstler seines Faches, hat sich Irnberger in den letzten Jahren einen Spitzenplatz unter der Violinistenelite Europas erobert«. 15-jährig feierte er sein aufsehenerregendes Debüt im Palais des Beaux Arts in Brüssel als Solist des Violinkonzerts von Tschaikowsky. Seither konzertierte Thomas Albertus Irnberger als Solist und Kammermusiker in bedeutenden Sälen Europas, Israels und in Asien und ist Gast bei renommierten internationalen Festivals. Seine Aufnahmen wurden regelmäßig mit Schallplattenpreisen bzw. hervorragenden Wertungen von der internationalen Presse aufgenommen.



© 2010-2020 HIGHRESAUDIO